Dr. Guido  Reichsfreiherr von Seyffertitz  (1829 - 1866)
  

Guido
1865

Anna geb. Gräfin Butler-Clonebough gen. Haimhausen und ihr Familienwappen
1871

Guido wurde 1829 in Innsbruck geboren.

Er erbte von seinem früh verstorbenen Vater die
Burg Rodenegg , wo er lebte und die er umfassend sanierte. 1853 heiratete er Anna Gräfin Butler-Clonebough gen. Haimhausen, die ihm 3 Söhne Theobald, Gustav und Moritz gebar. Moritz starb jedoch bereits nach einem Monat.
Guido war Dr. jur., K. K. Kämmerer, Statth. Sekr. und Ehrenritter des Malteser Ritterordens.

Bereits 1866 starb er 37-jährig an einem Schlaganfall und hinterließ so den zehnjährigen Theobald und den dreijährigen Gustav der alleinigen Obhut der Mutter.
Anna siedelte nach Guidos Tod mit den Kindern nach Wien, und die Burg Rodenegg wurde einige Jahre später verkauft.

1867 heiratete Anna den K. K. Rittmeister Miska Scharoch, und beide kümmerten sich zu Beginn um die Erziehung von Theobald und Gustav.

Mit Theobald, einem anscheinend schwer zu bändigenden Jungen, kam Miska Scharoch jedoch nicht zurecht.

Und so wurde Theobald zu seinen Großeltern Theobald und Viktoria in das 
Schloss Haimhausen in Bayern geschickt, wo er in weiterer Folge großgezogen wurde.







Links: Viktoria Gräfin Butler-Clonebough gen. Haimhausen, Annas Mutter
.
retour
Guidos Stammbaum