retour
Georg Haubold Reichsfreiherr v. Seyffertitz   (1670 - 1746)
Georg Haubold wurde am 23. Jänner 1670 auf Kummersdorf geboren und wurde zusammen mit seinen 4 Brüdern 1711 von König August dem Starken in den Reichsfreiherrenstand erhoben.

Er war königlich polnischer und churfürstlich sächsischer Oberkammerherr und Obristenlieutnant.

Georg Haubold erkaufte sich 1708 das Rittersgut Kummersdorf bei Dresden. Er ist 1716 im Alter von 46 Jahren gestorben.

Georg Haubold war mit Maria Katharina v. Lüttichau aus dem Hause Kmählen verheiratet, die ihm 8 Kinder gebar. Sie war die Tochter von Hanns Wolfgang v. Lüttichau auf Kmählen, Manndorf und Bärenstein, königl. poln. und churfürstl. sächs. Obristenlieutnant und Maria Magdalena v. Lüttichau aus dem Hause Kammern und Zscharlippa.

Wappen der Familie Lüttichau